Berufsfelderkundungstag

Berufsfelderkundung bei der Brüninghoff GmbH und Co. KG

(Heft 2/2014)
Bei Brüninghoff wird der Berufsfelderkundungstag auf zwei Nachmittage aufgeteilt. Am ersten Tag erfahren die Schüler bei einem Betriebsrundgang am Hauptsitz in einem Gewerbegebiet in Heiden zunächst einiges über das Unternehmen. Zum Beispiel, dass an vier Betriebsstandorten insgesamt rund 400 Mitarbeiter/-innen arbeiten, das Betriebsgelände in Heiden über 40.000 Quadratmeter groß ist und bei einem Jahresumsatz von rund 80 Millionen Euro pro Jahr insgesamt rund 140 Bauprojekte realisiert werden. Darunter sind nicht nur Holzbauten, auch Stahl- und Stahlbetonbau, Fenster- und Fassadenbau gehören zum Portfolio des Unternehmens. Daneben gibt es eine eigene Lackiererei und eine Elektrowerkstatt.

→ Artikel anzeigen

Praxisworkshop Berufsfelderkundung im Kreis Borken

Viele Fragen – gute Lösungsansätze

(Heft 2/2014)
Berufsfelderkundungen sind eines der Standardelemente des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“. Schon in der 8. Klasse sollen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit haben, in die regionale Berufs- und Arbeitswelt hineinzuschnuppern, verschiedene Berufsfelder in Betrieben kennenzulernen und diese Erfahrung für eine erste berufliche Orien­tierung zu nutzen. In der Referenzkommune Kreis Borken finden bereits seit dem vergangenen Jahr Berufsfelderkundungen statt.

→ Artikel anzeigen